Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Veganer Cashewnuss-Käse mit Quittengelee (glutenfrei)

Zeit ...

.... mal wieder den Gaumen zu verwöhnen.

Ich liebe Quittengelee und es ist für mich herrlich dieses Gelee in der Küche mit anderen feinen Zutaten zu kombinieren.

Bei der Zubereitung meiner Gerichte finde ich es immer wieder wunderschön unterschiedliche Geschmacknerven anzusprechen. Gerne kombiniere ich auch salzige (herzhaftere) Speisen mit süßen (milden) Beilagen.



Wie ich so die herrliche Quitte immer mehr in der Natur wahrnehme, kommt mir die spontane Idee, das Gelee dieser Früchte mit einem selbstgemachten Cashewnuss-Käse zu kombinieren.

Cashewnüsse befinden sich immer in meiner Küche, ob zum Knabbern für zwischendurch, als Müslizugabe oder geröstet als Topping auf Salaten oder in Kombination mit asiatischen Gerichten. Sie haben einen angenehmen milden Geschmack, besitzen viel Eiweiß und etliche Vitamine und Mineralstoffe (Vitamin B1, B3 und B5 sowie Magnesium und Eisen um einige zu nennen)

Also ideal, dieses Nüsschen immer wieder in der Küche zu verwenden.


Hier nun ein Rezept für einen veganen Cashewnuss–Käse:
Zutaten

100g Cashewnüsse (gemahlen)

1 TL. Thymian (ihr könnt gerne auch andere Kräuter verwenden, je nach dem worauf ihr gerade Lust habt)

1 Prise Salz

etwas Wasser





Zubereitung

Die gemahlenen Cashewnüsse mit den Kräutern und dem Salz mischen und soviel Wasser dazugeben, damit eine Masse entsteht, die sich gut mit den Händen formen lässt. Falls zu viel Wasser in die Masse gekommen ist, einfach noch etwas gemahlene Cashewnüsse nachgeben, abschmecken und zu einem großen oder mehreren kleinen „Käse“–Talern formen. 




Auf einen Teller setze ich nun zu dem Käsetaler einen Klecks Quitten-Gelee und ein (glutenfreies) Brötchen und fertig. Noch einen frischen Salat dazu und ich sage nur Mmmmmh ....!





Lust gekommen diese Kombination auch mal auszuprobieren?


Genießt die Zeit und die Herbsttage.

Bis bald und liebe Grüße

Eure Petra

Kommentare

Beliebte Posts