Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Basische Pflegeserie & selbstgemachte Mandelmilch / glutenfrei & vegan

Zeit für ...
... eine basische Pflegeserie und eine selbstgemachte Mandelmilch!





Ein Sommertag geht zu Ende! Was gibt es Schöneres als den Abend mit einem leichten frischen Duschvergnügen zu beginnen und sich anschließend mit einer selbstgemachten Mandelmilch zu verwöhnen.

Meine aktuelle Lieblings-Duschpflege ist das „Basische PFLEGE-DUSCHBAD“ aus der SIRIDERMA-care-Serie. Ich habe mich für die "leicht duftende" Variante entschieden. Meine Haut fühlt sich nach dem Abtrocknen erfrischt und sehr angenehm an.



Anschließend genieße ich das schöne Ritual, meine Haut mit einer Körperemulsion zu verwöhnen. Ich verwende hierzu die „Basische KÖRPER-EMULSION“ aus der SIRIDERMA-pure-Serie. Geht ein besonders heißer Tag zu Ende, stelle ich diese Emulsion in den Kühlschrank. Das erfrischende und zugleich pflegende Gefühl nach dem Auftragen ist einfach unbeschreiblich schön.



Da bekanntlich Schönheit auch von innen kommt, genieße ich zum Abschluss meines Wellness-Programms gerne ein Glas selbstgemachte Mandelmilch. Mandeln zählen in der Ernährung genau wie die vorgestellten Pflegeprodukte zu den basischen Lebensmitteln und sind vollgepackt mit jeder Menge gesunder Nährstoffe wie Vitamin E, Kalium und pflanzlichem Eiweiß.




Mandelmilch (oder Mandeldrink) lässt sich problemlos selbst herstellen und ist im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar.


Mein Rezept für ca. ½ Liter Mandelmilch:

100g Mandeln (Ca. 12 Stunden vor dem Verarbeiten einweichen. Die Mandeln müssen nicht unbedingt geschält werden. Ich verwende sie auch gerne mit Schale)

½ Liter Wasser

1 Nussbeutel zum Filtern oder ein feines Baumwolltuch


Zubereitung:

Die eingeweichten Mandeln zuerst gründlich unter fließendem Wasser durchspülen. Anschließend die Nüsse mit dem Wasser in einen leistungsstarken Mixer geben und auf höchster Stufe ca. 1 Minute mixen bis alle Mandeln püriert sind. Nun das Ganze in einen Nussbeutel füllen und gut auspressen. Die entstandene Mandelmilch in einer Flasche im Kühlschrank aufbewahren. Sie hält sich gut 2-3 Tage.


Die Mandelmilch genieße ich gerne pur, gebe aber auch wenn ich Lust darauf habe eine Prise Zimt oder Vanillepulver hinzu.

Wenn man möchte kann man die Milch auch ein zweites Mal mit 1-2 Datteln oder 2 frischen Feigen kurz im Mixer pürieren. Probiert es mal aus.

Und nicht nur in diesen Variationen oder pur schmeckt sie sehr fein. Ich verwende diese Milch auch in meinem Kaffee. 




Den Nuss-Trester bitte nicht wegwerfen. Er lässt sich prima als Backzutat für Brote und Kuchen verwenden. Man kann ihn auch kurz im Ofen rösten und gibt ihn über Salate und Gemüsegerichte.



Liebste Grüße und bis bald mal wieder

Eure Petra

Instagram: wiesenglueck



PS:
Die Pflegeprodukte wurden mir von der Firma SIRIUS zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür. Ein umfangreiches dermakosmetisches Produktsortiment findet ihr unter shop.siriderma.de. Zudem steht ein sehr freundliches und kompetentes Beratungsteam telefonisch von Montag bis Freitag zur Verfügung.




Kommentare

Beliebte Posts