Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Auberginen-Quinoa-Röllchen / Rezept glutenfrei und vegan

Zeit für ...

... leckere Auberginen-Quinoa-Röllchen



Quinoa ist für mich ein richtiges „Superfood-Getreide“. Besonders bei einer glutenfreien und veganen Ernährung schenkt uns dieses Getreide wundervolles pflanzliches Eiweiß und jede Menge Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Zink und Eisen.



Meine Auberginen-Quinoa-Röllchen sind zudem vollgepackt mit feinen Gewürzen, Cashewnüssen und Cranberrys.




Ihr benötigt:

1 mittelgroße Aubergine

½ Tasse Quinoa

2 Tassen Wasser

1 Teel. Kreuzkümmel

1 Prise Kurkuma-Pulver

ca. 1cm kleingewürfelten frischen Ingwer

1 Essl. gehackte Cashewnüsse

1 Essl. gehackte Cranberrys

Salz und Pfeffer

Wer Lust hast gibt noch eine gehackte Knoblauchzehe hinzu.


Zubereitung:

Zuerst die Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und anschließend mit 2 Tassen Wasser in einen Topf geben. Kreuzkümmel, Kurkuma-Pulver, Ingwerwürfel sowie die gehackten Cashewnüsse und Cranberrys zugeben. Wer möchte gibt noch eine gehackte Knoblauchzehe hinzu. Nun das Ganze zum Kochen bringen und abgedeckt etwa 20-25 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Aubergine waschen, Enden abschneiden und der Länge nach in dünne Platten schneiden. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad im Ofen grillen. Bei der Hälfte der Zeit die Auberginenplatten einmal wenden.



Ist die Quinoa-Masse fertig gegart, wird sie mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und darf in die erkalteten Auberginenplatten gewickelt werden. Dazu gibt man einen kleinen Löffel der Masse an den Rand der Auberginen-Platte und rollt sie mit den Händen auf. Mit einem Holzstäbchen fixieren. So weiter fortfahren bis alle Auberginenplatten aufgebraucht sind. 





VOILA ... FERTIG ... !


Lasst es euch schmecken und habt viel Freude bei der Zubereitung!






Liebste Grüße und bis bald mal wieder

Eure Petra

Instagram: wiesenglueck


Kommentare

Beliebte Posts