Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Faltenbrötchen glutenfrei und vegan Rezept


Glutenfreie und vegane (Party-) Faltenbrötchen



Zeit für ein neues Rezept ...

Immer wieder hört man das Wort „Kräuterfaltenbrot! Auch ich wurde hellhörig und aufmerksam durch einen netten Instagrambeitrag von der lieben tagaustagein (Link siehe unten).

Also machte ich mich auf den Weg in meine Küche und wollte gleich mal testen ob eine glutenfreie und vegane Variation möglich ist.

Als ich so in Backaktion war, wandelte ich kurzerhand das Brot in Brötchen um und veränderte die Zutaten auf meine Weise.

Hier nun mein Rezept für euch:


Faltenbrötchen glutenfrei und vegan

Zutaten für den Teig:

300g glutenfreies Mehl

½ Würfel Hefe

½ TL braunen Zucke

ca. 200g lauwarmes Wasser


Zutaten für die Kräuterbutterfüllung:
2 Eßl. streichfähige Pflanzenbutter, evtl. vorher etwas erwärmen dann lässt sich die Kräuterbutter leichter herstellen

1 TL Kräuter der Provence

eine Prise Salz


Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker und etwas warmen Wasser verrühren und zu dem Mehl geben. Nun langsam das restliche Wasser zugeben und zu einem Teig verarbeiten. Nicht zu viel Wasser verwenden (lieber etwas übrig lassen), da der Teig sich nachher noch ausrollen lassen muss.

Für die Kräuterbutterfüllung alle Zutaten mischen und mit etwas Salz abschmecken.

Nun den Teig ausrollen, mit der Kräuterbutter bestreichen und in kleine Streifen ca. 15 x 5 cm schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech kleine Faltenbrötchen setzen.

Wer Lust hat kann die Brötchen noch mit etwas Sesam bestreuen.

In den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 25 Min. backen.





Die Brötchen duften schon beim Backen verführerisch und schmecken einfach nur himmlisch ...

Eine schöne Idee wenn Gäste kommen. Sie eignen sich aber auch prima zum Mitnehmen in eine Lunchbox für unterwegs.

Ich habe gleich eine Ladung gemacht und welche eingefroren. Vorrat ist immer gut, wenn es mal wieder schnell gehen muss und ich finde selbstgemacht ist einfach immer am Besten.



Viel Spaß beim Nachbacken und bis bald ...

Eure Petra

PS:
Meine Backinspiration findet ihr im Blog tagaustagein.org !










Kommentare

Beliebte Posts