Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Rezept Granola-Müsli glutenfrei und vegan

Zeit für ...

eine neue Rezeptinspiration!


Ich liebe es Granola- Müsli selbst herzustellen um es dann morgens ab und zu in meiner Müslischüssel knuspern zu lassen.


Da ich gerne auf meinen Körper und vor allem auf meinen Bauch höre, nach was es ihm gerade gelüstet, kommen zum Teil die interessantesten Mischungen heraus.

Meine Neueste und momentan heißgeliebte Mischung möchte ich euch heute verraten. Ich finde sie soooo lecker, dass ich das Granola-Müsli sogar auch pur gerne als kleine Nascherei für Zwischendurch genieße.

Hier nun das Rezept!
Granola-Müsli (glutenfrei und vegan)
Ihr benötigt:

300g Buchweizengrütze mittelgrob

2 Eßl. Sesam

½ Tl. Zimt

1 Messerspitze Vanille

1
½ Eßl. Apfelsüße

70g Apfelmus (kleiner Tipp, wenn ich gerade kein selbstgemachtes da habe, greife ich gerne auf die kleinen Babygläser zurück)

1 gestrichenen Eßl. flüssiges Kokosöl (einfach kurz in den vorgeheizten Backofen stellen)


Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Apfelmus, Apfelsüße und das flüssige Kokosöl extra in einem Schälchen mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut mit einem Löffel vermengen und auf das Backblech geben.





Jetzt heißt es nur noch: Ab in den Ofen, nach etwa 10 Minuten das Müsli wenden und weitere 10 Minuten backen lassen und dabei den herrlich verführerischen Ofenduft genießen.


Das Granola-Müsli gut auskühlen lassen und mit Trockenfrüchte (z.B. Mango-, Aprikosen-, Feigenstücke, Rosinen) oder wer mag auch mit Kokosflocken oder Kakaostücke ergänzen. Nehmt vorauf ihr gerade Lust habt oder was ihr auch da habt.


Ich wünsche euch viel Freude beim Backen und Genießen!

Ach übrigens wer denkt ... Buchweizen ... ist das glutenfrei? Es steckt doch schon der Name Weizen in dem Wort. Buchweizen gehört nicht zu den Getreidesorten. Er gehört zu den Süssgräsern (Knöterrichgewächsen) und ist somit frei von Gluten und für Glutenallergiker geeignet. Ich schätze am Buchweizen auch seine Inhaltstoffe und daher findet er immer wieder den Weg in meine Küche. Er liefert wundervolle und wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink sowie Magnesium.

Alles Gute euch und bis bald

Eure Petra

Kommentare

Beliebte Posts