Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Körperöl selbstgemacht glutenfrei und vegan


Zeit sich ...

... etwas zu verwöhnen!




Einfach mal wieder abtauchen, die Seele baumeln lassen und sich richtig verwöhnen in der nun ungemütlichen kalten Jahreszeit. All den Trubel, die bevorstehenden Erledigungen und häufigen Termine in der kommenden Advents- und Weihnachtszeit für einen Moment vergessen.


Die Herstellung für ein selbstgemachtes Badesalz habe ich euch ja schon in einer anderen Blogpost verraten. Heute sage ich euch noch, wie einfach es ist, ein schönes Körper-Öl herzustellen. Denn ist es nicht herrlich, wenn man aufgewärmt wieder aus der Wanne steigt, sich auch mit einem gut riechenden Öl zu verwöhnen. Pflanzenöle sind für mich richtige kleine Wellnessoasen, die unter die Haut gehen und die Sinne verwöhnen.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist unsere Haut dem Wechselspiel zwischen überheizten Räumen und den frischen kalten Temperaturen vor der Türe ausgesetzt und wird stark strapaziert. Meistens fühlt sie sich trockener an. Genau dann ist der Einsatz eines Öles sehr wirkungsvoll. Wie ein Schutzfilm legt sich das Öl nach dem Auftragen auf unsere Haut. Hornschichten werden wieder geglättet und zudem noch geschützt.

Ich liebe vor allem das Mandelöl, denn es schenkt unserer Haut wieder Feuchtigkeit und lässt sie wieder glatter und schöner wirken. Da das Mandelöl einen sehr feinen und dezenten Duft verströmt, lässt es sich gut als Basis-Öl zur Herstellung von eigenen Duftölen verwenden.






Für die Herstellung eines Körper-Öles benötigst du:

100 ml Mandelöl

hochwertiges Parfumöl (ich verwende gerne Orange oder einen schönen Rosenduft. Du kannst aber auch jede andere Duftnote verwenden die du selber am Liebsten magst)


Zubereitung:

Fülle in eine saubere Flasche das Mandelöl und gebe je nach dem wie stark du den Duft nachher haben möchtest ca. 5 – 10 Tropfen des Parfumöles hinzu.





Jetzt heißt es nur noch: Verwöhnzeit ich komme... und das Badezimmer kann zur Wellnessoase werden.


Ich wünsche euch nun eine schöne Auszeit.

Habt es fein. Bis bald

Eure Petra


Kommentare

Beliebte Posts