Bleibe immer aktuell ...

Werbung
Das Beste aus der Kokosnuss

Rezept Walnussbrot glutenfrei und vegan

Zeit für ...

... etwas Brot-Duft in der Küche




Ich backe mein Brot sehr gerne und meistens immer selber. Es macht mir einfach sehr viel Freude die Zutaten zu richten, den Teig zu kneten, ihn in die Backform zu füllen und beim Backen im Ofen den verführerischen Duft zu genießen, der durch die Küche schwebt.

Meistens kann ich es dann kaum mehr erwarten, bis ich das Brot anschneiden kann...

Da ich die Zutaten bei meiner Brotherstellung selber auswählen kann, weiß ich genau was im fertigen Brot steckt, was mir persönlich sehr wichtig ist, denn ich achte darauf, möglichst biologische Zutaten zu verwenden.

Die Zubereitung eines Brotteiges ist eigentlich recht einfach. Hier nun mein Rezept für mein Walnussbrot, das einfach so lecker ist und ich besonders gerne mache wenn es im Herbst/Winter die frischen Walnüsse gibt.


Ihr benötigt für 1 Kastenform:

300g glutenfreies Mehl (ich nehme gerne eine Mischung aus Kartoffel-, Hirse- und Reismehl)

½ Würfel frische Hefe

etwas braunen Zucker

ca. 200 ml lauwarmes Wasser

etwas Salz

gehackte Walnüsse (die Menge könnt ihr einfach frei entscheiden, je nach dem wie nussig ihr das Brot später haben möchtet)


Zubereitung:

Verrührt die Hefe mit dem Zucker und etwas Wasser und lasst es ca. 10 Minuten stehen. In der Zwischenzeit werden alle restlichen Zutaten in einer großen Schüssel gemischt. Nun die Hefe zugeben und zu einem Teig verrühren. Der Teig sollte weder zu fest noch zu flüssig sein. Am Besten etwas „leicht klebrig“. 




Nun den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 50 – 60 Minuten backen.




Wenn das Brot abgekühlt ist, kann es angeschnitten werden ...! Lasst es euch schmecken! 





Liebe Grüße und bis bald wieder

Eure Petra




Kommentare

Beliebte Posts